Dr. Klaus Heer

Legende

Meine persönliche Wertschätzung: von bis

Goldrichtig zum Vorlesen

Vielleicht eher für stillen Genuss allein

Feinste erotische Häppchen
Stacks Image 164652
Sie können jedes Buch direkt bei Amazon.de anschauen (…und auch kaufen, wenn Sie Lust haben).

22 mal schöne erotische Literatur

Hermann Kinder (Hrsg.)
Die Klassische Sau
Das Handbuch der literarischen Hocherotik.
München: Goldmann. 1994. 534 Seiten.
«Der Mensch ist doch au fond ein grosses Ferkel.» Goethe
Eva Zutzel und Adam Zausel (Hrsg.)
Die neue Klassische Sau
Das Handbuch der literarischen Hocherotik.
Zweite Folge in 6 Stellungen.
München: Goldmann 1997. 475 Seiten.
«Der Mensch ist doch au fond ein grosses Ferkel.» Goethe
Eva Zutzel und Adam Zausel (Hrsg.)
Die allerneueste Klassische Sau
Das Handbüchlein der literarischen Hocherotik.
München: Goldmann 2001. 575 Seiten

«Neuer Lockstoff für Liebhaber deftiger Sexualpoesie.»
DER SPIEGEL
Crestina di Raimondi
Liebhabereien
Ein erotisches Lesebuch.
Knaur München Taschenbuch 2002. 457 Seiten.
Alles steile Geschichten von Frauen.
Trudel Meisenburg & Janett Reinstädler
Das erste Mal
Höhepunkte der Weltliteratur.
Reclam Verlag Leipzig 1999. 256 Seiten.
Ein köstliches aphrodisisches Lesebuch voller lyrischer, dramatischer und narrativer Inszenierungen erster sexueller Vereinigung.
Bettina Hesse (Hrsg.)
Heiss und innig
Ein erotisches Lesebuch.
Rororo Reinbek 1999. 265 Seiten.
Liebeslust, schillernd in allen Farben von 34 deutschsprachigen Autorinnen und Autoren.
Crestina di Raimondi
Höhepunkte
Ein erotisches Lesebuch.
Knaur München Taschenbuch 2002. 359 Seiten.
15 kitzlige Kostproben aus der erotischen Literatur.
Nora Dechant
Die Geheimnisse der Aphrodite
Ein erotisches Lesebuch.
Knaur München Taschenbuch 1999. 341 Seiten.
Weibliche Erotik – «ungezügelt» und «schockierend», sagt der Klappentext.
Linda Walz und Gerhard Seidl
Lust an der Lust
Ein Lesebuch der Begierden.
Piper Verlag München 1999. 288 Seiten.
Lüste mit Speis und Trank und Rauch und Fleischlichkeit meisterlich geschildert.
Doris Maurer (Hrsg.)
Der Kuss
Von der schönsten Sache der Welt.
Insel Frankfurt Taschenbuch 1998. 190 Seiten.
Fast die ganze literarische Prominenz äussert sich zum süssen Spiel des Küssens.
Henri Gougaud
Das Buch der Liebenden
Die schönsten erotischen Volksmärchen aus aller Welt.
Sanssouci Verlag Zürich 2001. 356 Seiten.
Von starken Stacheln, feuchten Höhlen und liebender Begehrlichkeit.
Silvia Szimanski
Kein Sex mit Mike
Erotische Geschichten.
Hoffmann & Campe Verlag Hamburg 1999. 190 Seiten.
Der erotische Alltag in der Provinz. 23 hocherotische Geschichten vom Land.
Miriam DeCosta-Willis et.al.
Black Erotica
Zürich: Unionsverlag 2000. 318 Seiten
Heisse Texte – Prosa & Gedichte – von schwarzen Autorinnen & Autoren.
Lisa Tuttle
Der heimliche Spiegel
Erotische Erzählungen München: dtv 2000. 365 Seiten.
«22 erotische, geistreiche und witzige Geschichten» zum Thema Transsexualität.
Susann Rehlein (Hrsg.)
Bitte streicheln Sie hier!
Frankfurt a.M.: Eichborn Verlag 2003. 190 Seiten.
Selbstbewusstes, Respektloses & Intelligentes zum Thema Nr. 1.
Anaïs Nin
Trunken vor Liebe
Intime Geständnisse.
Bastei Lübbe Taschenbuch
Bergisch Gladbach 1996. 559 Seiten.
Es heisst, Anaïs Nin habe die weibliche Sprache der Sexualität geschaffen.
Mario Vargas Llosa
Die geheimen Aufzeichnungen des Don Rigoberto
Roman.
Suhrkamp Verlag Frankfurt 2002. 467 Seiten.
Raffiniert, suggestiv und blühend phantasievoll.
Giovanni Boccaccio
Erotische Geschichten
Ausgewählt aus dem Dekameron.
Insel Verlag Frankfurt Taschenbuch 1999. 136 Seiten.
Boccaccios Dekameron habe mit seinen erotischen Novellen die Lust in der Literatur hoffähig gemacht, steht auf dem Buchrücken.
D. H. Lawrence
Lady Chatterley
Roman.
Rowohlt Verlag Reinbek 1982. 351 Seiten.
Der Verlag nennt das Buch "das klassische erotische Meisterwerk unseres Jahrhunderts."
Alexander Puschkin
Erotische Gedichte
Insel Taschenbuch Frankfurt 1999. 143 Seiten
Puschkin dichtete nicht nur für eine Frau; er starb auch im Duell für sie. Im Jahre 1837.
Pauline Réage
Geschichte der O
München: Heyne 2006. 200 Seiten (gekürzte Ausgabe!)
«Eine literarische Kostbarkeit»,
François Bondy
Bernhard Ludwig
Anleitung zur sexuellen Unzufriedenheit
Seminarkabarett-Comic. Hoanzl Wien 2002. 92 Seiten.
Gscheiter & seltenwitziger österreichischer Paartherapeut macht umwerfendes Sex-Kabarett!
Ganz Ohr & Zwerchfell!

Dr. Klaus Heer: Psychologe – Paartherapeut – Autor  © 2017