Dr. Klaus Heer

Blick vom 13. April 2017
Stacks Image 93543

«Was spricht für Frauen über 60?»

INTERVIEW: FLAVIA SCHLITTLER
Alle fünf prominenten Frauen sagen einheitlich, es gehe ihnen als Single super. Glauben Sie ihnen das?
Klaus Heer: Sinngemäss sagen sie: Ich sitze im Dilemma. Bin also eingeklemmt zwischen Liebesstress und Einsamkeit. Man kann eben nicht beides haben – Freiheit und Geborgenheit.

Vier von fünf sagen aber auch, sie wollen sich wieder verlieben. Wie realistisch ist das?
Grundsätzlich ist klar: Wer sich unbedingt verlieben will, hat wohl keine sehr betörende Ausstrahlung. Es ist eher umgekehrt: Wer von innen strahlt, wird sich verlieben. Und zwar schnell und heftig.
Doch auch Ansprüche werden geltend macht: kein dicker Bauch, Nichtraucher und attraktiv soll er sein. Ist das ein Eigengoal in dem Alter oder das einzig Richtige?
Zum Glück haben Frauen jeden Alters Ansprüche! Natürlich brauchen Frauen über 60 keinen heruntergewirtschafteten Mann. Zu allerletzt aber wollen sie die Privatpflegerin ihres Tattergatten werden.

Auf Partnerbörsen will keine von ihnen.
Solange diese Internetplattformen nicht ganz frei sind von Tabugeruch, wird man sich zu Recht hüten, mit ihnen in Verbindung gebracht zu werden. Niemand will sich freiwillig schämen müssen.

Was spricht für Frauen über 60?
Die Liebe fragt und sucht niemals nach «Pluspunkten». Sie fällt dahin, wo sie will.
Dr. Klaus Heer: Psychologe – Paartherapeut – Autor  © 2017