Dr. Klaus Heer

Radio SRF 1 am 17. August 2011


Hörbar - Literatur fürs Ohr
Stacks Image 98609

Bekenntnisse aus dem ehelichen Sexleben

Ob auf der Heizdecke im Ehebett oder im Séparé einer Prostituierten: Im neuen Roman «Schossgebete» von Charlotte Roche setzt ein Paar auf kreative Sexualität, um die Beziehung vor der drohenden Langeweile zu retten. Paartherapeut Klaus Heer analysiert, welche Wahrheiten in dem Bestseller stecken.

REDAKTION: LUZIA STETTLER
Mit ihrem Debut «Feuchtgebiete» sorgte die ehemalige VIVA-Moderatorin Charlotte Roche 2008 für einen Skandal. Sie berichtet in dem Buch schonungslos offen über den Umgang mit ihrem Körper und diversen Sexualpraktiken. Der Medienrummel machte das Buch zum Verkaufsschlager.

Jetzt scheut der Verlag keinen Aufwand, um mit «Schossgebete» an diesen Erfolg anzuknüpfen. Inhaltlich kommt die Geschichte gemässigter daher. Aber auch hier erzählt die Autorin unverblümt und seitenlang aus dem Intimleben einer 33-jährigen Mutter und Ehefrau.

Im Gespräch mit dem Paartherapeuten Klaus Heer diskutiert Luzia Stettler einzelne Passagen aus dem Roman. Sie stellen Bezüge zum realen Leben her. Auch von Klaus Heer wird nämlich in diesen Tagen ein Buch neu aufgelegt: «Ehe, Sex und Liebesmüh». Darin hatte er am Beispiel von 20 Schweizer Ehepaaren dokumentiert, wie sich langjähriges Zusammenleben auf die erotische Leidenschaft auswirkt.
Sendung herunterladen

Möchten Sie die Sendung lieber als Datei auf Ihren Computer laden und erst anschliessend mit einem Abspielprogramm oder Gerät Ihrer Wahl anhören bzw. -sehen? Dann können sie die Datei auf Ihren Computer herunterladen, indem sie mit der rechten Maustaste auf diesen Link klicken und «Speichern unter ...» oder ähnlich (je nach Browser und Sprachversion) auswählen.
Dr. Klaus Heer: Psychologe – Paartherapeut – Autor  © 2017