Dr. Klaus Heer

Blick am Abend vom 18. und 21. November 2013

Nachgefragt
Stacks Image 93981

«Um Cervelat-Promis gibts ein Gerangel»

Oliver Pocher ist kein Sexsymbol. Wieso kriegt er trotzdem die schärfsten Frauen?
Um Cervelat-Promis gibts oft ein Gerangel. Egal wie die Herren aussehen. Da sind offenbar andere Qualitäten im Spiel.

Qualitäten wie Humor?
Genau. Viele Leute mit Beziehungshintergrund machen die Erfahrung, dass einem zu zweit bald das Lachen vergeht. Wenn nun einer mit humoriger Hochbegabung kommt, verführt das zu attraktiven Fantasien: Diesmal wirds und bleibts lustig!

Fakt ist, dass das Äussere zuerst ins Lage sticht.
Ja und!? Manchmal sind eben «innere Werte» so mächtig, dass sie nicht länger zu übersehen sind. Ein charmanter und lockerer Mann entzückt.

Pocher kriegt sie zwar alle, aber die Beziehungen gingen in die Brüche. Humor alleine reicht nicht...
Nein, natürlich nicht. Wenn es in einer Beziehung schwierig wird, sind weitere Fähigkeiten nötig: offene Ohren und Herzen.

Macht Geld und Ruhm sexy oder wollen die Frauen selbst ins Rampenlicht?
Beides. Aber man sollte sexy nicht mit beziehungstauglich verwechseln. Sexy hat nicht einmal etwas mit Sex zu tun.

«Oft sind Statussymbole sogar wichtiger als Sex»

Welche Rolle spielt das Auto in einer Beziehung allgemein?
In vielen Ehen ist das Innere des Autos eine beliebte Kampfzone. Im engen Raum des unbequemen Autos streiten viele Paare. Man hat Krach über die Fahrweise und über jedes andere gängige
Streitthema.

Inwiefern unterscheidet sich die Bedeutung des Autos in einer Affäre zu einer festen Beziehung?
In einer Affäre ist das Auto meist die zweitwichtigste und zugleich genüsslichste Tatwaffe — gleich hinter dem allseits beliebtem Handy. Die dicke Karre bietet so einiges: Prestige, Bewegungsfreiheit, Unterkunft und Versteck. Zu Hause ist das Auto nur eine gewöhnliche und banale Familienkutsche.

Fremd-Geherinnnen stehen auf grosse Autos. Warum spielen Statussymbole beim Fremdgehen überhaupt eine Rolle?
Ein hoher Status ist immer, überall und zu jeder Zeit geschätzt. Je grösser und teurer die Karre, umso günstiger ist das für das Schäferstündchen. Oft sind Statussymbole sogar wichtiger als Sex.

Aus der Sicht des Mannes: Verliert er mit dem Kindersitz wirklich an Sexappeal?
Sicher! Das Fremdgehen ist eine Art Inszenierung. Damit schafft man eine Oase ausserhalb des gängigen Familiengrooves. Arbeit, Kinder und Ehefrau will Frau für einen Moment vergessen. Also den Kindersitz rausnehmen und lieber zu Hause lassen.
Dr. Klaus Heer: Psychologe – Paartherapeut – Autor  © 2017