Dr. Klaus Heer

Blick vom 12. Juli 2016
Stacks Image 93543

«Ist die ewige Liebe von gestern?»

Freiheit oder eine Beziehung? Miss Schweiz Lauriane Sallin hat sich für die Freiheit entschieden – und gegen die Beziehung. Die ewige Liebe ist für sie lediglich eine Illusion.

VON TINO BÜSCHLEN
Nichts schien ihre Liebe aufhalten zu können – seit sie 16 war, ging Lauriane Sallin (22) gemeinsam mit Nathy Burgy (24) durchs Leben. Er war ihr erster Mann, mit ihm erlebte sie die ersten Liebesferien und meisterte auch ihren grössten Schicksalsschlag – den Krebstod der Schwester im vergangenen Jahr. Damals raufte sich das Paar nach einer kurzen Trennung wieder zusammen – sie schienen erkannt zu haben, dass sie für immer zusammengehören.

Doch nun ist alles aus. Vor einer Woche hat sich die Miss Schweiz von ihrem Freund getrennt. «Ich muss frei sein, um meiner Bestimmung nachkommen zu können», sagte sie gestern zu BLICK. Als angehende Archäologin zieht es Sallin ins Ausland, Baupolier Burgy dagegen stellte sich ein häuslicheres Leben in Freiburg vor. Laut dem Berner Paartherapeuten Klaus Heer (73) ist dies ein häufiger Trennungsgrund: «Heute gibt es ein grosses Bedürfnis nach Autonomie. Man möchte eigenständig die Welt erfahren», sagt er. Dieses Dilemma – gebunden und gleichzeitig eigenständig sein zu wollen – sei bei jungen Leuten besonders ausgeprägt.

Sallin setzte ihren Wunsch nach Freiheit über die Beziehung. Während es früher üblich war, jung zusammenzukommen und gemeinsam alt zu werden, ist das heute anders. «Wenn es unerträglich wird, ist es mittlerweile viel einfacher, auseinanderzugehen», sagt Heer. Wechselnde Beziehungen seien normal und gesellschaftlich anerkannter geworden.

Ist der Traum von der ewigen Liebe ausgeträumt, nur noch eine Erinnerung an alte Zeiten? Heer: «Die ewige Liebe hat es immer nur auf Bühnen, Leinwänden und in der schmachtenden Fantasie gegeben. Wenn die Verliebtheit verblasst, endet auch der Traum von der unvergänglichen Liebe.» Miss Schweiz 2016 zeigt sich illusionslos: «Wenn ich eine Beziehung eingehe, denke ich nicht daran, dass dies für immer sein könnte», sagt sie.

Paartherapeut Heer betont, dass auch die Jungen von heute noch immer auf der Suche nach lang andauernder Liebe sind: «Natürlich wollen Menschen eine Bindung eingehen. Das ist und bleibt der stärkste Herzenswunsch.»

Und manche dürfen den Traum von der ewigen Liebe immer noch weiterträumen: Ex-Miss-Schweiz Christa Rigozzi (33) war ebenfalls 16, als sie sich in ihren Giovanni (38) verliebte. Mittlerweile sind sie seit zehn Jahren verheiratet. «Klar gibt es Probleme», so Rigozzi. «Aber ich kämpfe für meine Beziehung.» Und genau für diesen Kampf war die Liebe von Lauriane nicht mehr stark genug.
Dr. Klaus Heer: Psychologe – Paartherapeut – Autor  © 2017